Scopeunity

Automatisierung: Immer MIT dem Menschen

Dr. Lukas Mohr
Dr. Lukas Mohr
Lesezeit: 4 min.

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen birgt gleichermaßen viele Potenziale wie Kritikpunkte. Letztere finden sich besonders im drohenden Verlust des eigenen Arbeitsplatzes wieder. Welche Mission Scopevisio bei der Automatisierung mit "assisted work" verfolgt und, was Scopevisio genau automatisierbar macht, veranschaulicht der Beitrag.

Automatisierung von Geschäftsprozessen

Ein großes Versprechen der Digitalisierung ist die Automatisierung von Geschäftsprozessen. Damit gemeint ist die Auslagerung von Tätigkeiten an eine Maschine, die diese ohne den Menschen erledigen kann. Für ein Unternehmen birgt dies viele Vorteile, wie:

  • Effizienzgewinn
  • Fehlerreduktion
  • Kosteneinsparung
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit (insb. durch Reduzierung monotoner Routinetätigkeiten)

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Automatisierung ein gern genutztes Schlagwort ist, um die eigene unternehmerische Zukunftsfähigkeit zu unterstreichen. Doch gerade die mediale Aufmerksamkeit an dem Thema und die strittig geführte Diskussion über einen drohenden Verlust des eigenen Arbeitsplatzes, drängen einem selbst häufig einen anderen Gedanken auf:

Automatisierung für Arbeitgeber Hui – Automatisierung für Arbeitnehmer Pfui.

Hilfe, die Roboter kommen?

Die Prognosen über die Automatisierbarkeit von Arbeitsplätzen sind zweifelsohne groß. Fast so groß, wie die damit verbundene Unsicherheit, über den eigenen Arbeitsplatz. Das der weltbekannte Ökonom John Maynard Keynes schon 1931 von einem „technological unemployment“ spricht, ist auch heute noch eine Warnung, die auch durch teils hinterfragungswürdige Studien genährt wird. Weltweite Bekanntheit erlangte bspw. die Studie von den Wissenschaftlern Frey und Osborne aus dem Jahr 2013. Diese kamen zu dem Ergebnis, dass in den nächsten zwanzig Jahren 47% der Berufe in den Vereinigten Staaten von Amerika durch Automation wegfallen könnten. Welche Berufe davon besonders betroffen sind, und welche nach Angaben der Wissenschaftler auch in 20 Jahren noch nicht automatisierbar sind, zeigt folgende Tabelle:  

Automatisierbarkeit von Berufen

(Quelle: Eigene Darstellung auf Basis von Frey/Osborne 2013.)

Dass die angegebenen Prozentzahlen diskutiert werden können ist unstrittig. Unstrittig ist aber auch, dass der technologische Fußabdruck größer wird und sich folgende Tendenz erkennen lässt: Kreative Aufgaben und Tätigkeiten, die direkt mit dem Menschen zu tun haben, drohen weniger der Automatisierung zum Opfer zu fallen. Analytische Aufgaben sowie Aufgaben, die auf einem klaren Regelwerk basieren, hingegen schon. Das heißt aber dennoch nicht, dass es in 20 Jahren keine Steuerberater mehr geben wird. Was es aber heißt ist, dass sich auch die Steuerberatung weiter digitalisiert. Der Steuerberater wird dadurch in einen stärkeren Umfang durch Technologien unterstützt, was eine effizientere, nachhaltigere und wettbewerbsfähigere Arbeit ermöglicht.

Bei Scopevisio ist Automatisierung MIT und nicht ohne den Menschen

Es ist genau diese Unterstützung, die wir bei Scopevisio allen Unternehmen bieten. Dabei zeigt die Erfahrung, dass es nicht zu einem flächendeckenden Wegfall von Arbeitsplätzen kommt. Vielmehr sieht man, dass intelligente Prozessautomation befähigt, in der digitalen Welt zu wachsen. Genau das Gegenteil eines Mitarbeiterschwunds ist dann der Fall: Die gesparten Ressourcen können in neue Mitarbeiter, mit neuen Aufgaben, investiert werden.

Je nach Unternehmensprofil bietet Scopevisio viele Möglichkeiten, Prozesse zu automatisieren. Immer abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, die von den ersten Schritten der Automatisierung, dem „Automatisierungsstartschuss“ bis hin zum „Automatisierungschampion“ gehen können.   

Scopevisio Automatisierung Im Bereich Der Finanzen

Mit Prozessautomation ist die Automation von Geschäftsprozessen gemeint. Dies kann die Dateinamevergabe bei Eingangsrechnungen oder den Rechnungsversand betreffen. Auch kann aufgrund definierter Regeln automatisch ein Layout für Ausgangsrechnungen gezogen werden. In der Finanzbuchhaltung kann die Automatisierung dann so weit gehen, dass eine nahtlose Verkettung von Faktura und Finanzen vorgenommen wird, was eine weitgehend automatisierte Buchhaltung ermöglicht.

Funktionseffizienz mündet darin, einzelne Arbeitsweisen effizienter zu erledigen und trägt damit zu einer spürbaren Zeitersparnis bei. Dazu gehört, dass Buchungsmasken als Vorlage gespeichert oder wiederkehrende Rechnungen erzeugt werden können. Mit einer „MS Office-Integration“ wird es möglich, vollständigen Zugriff auf alle Daten in Scopevisio innerhalb von MS Office-Anwendungen zu bekommen, oder aber, Dateien aus Word, Excel und Co. ohne Umwege in Scopevisio hochzuladen.  

Die Beispiele zeigen, dass mit Scopevisio die eigene Arbeitskraft nicht zu einem austauschbaren Rohstoff wird. Auch übernimmt nicht die Technologie Entscheidungs- und Kontrollbefugnisse. Was aber Scopevisio bietet ist „assisted work“, eine intelligente Unterstützung von Arbeitsprozessen. Das ist bei Scopevisio gelebte „Business Automation“ und macht Scopevisio zu Ihrer „Business Automation Platform“.

 

Automatisierung von Geschäftsprozessen
Interessiert, wie Scopevisio Sie bei der Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse unterstützen kann?

Beiträge

zum Thema Digitalisierung

Beiträge

zum Thema Automatisierung